hagendorn
Mit Hagendorn und Rumentikon in die Zukunft

Home

Die Lorze hat ein neues Gesicht

im vergangenen Jahr wurde die Lorze verschönert. Während einigen Wochen arbeiteten 2 Raupenbagger auf hochtouren. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.


Wasserkraftwerke aus der Pionierzeit der Elektrifizierung

Die rund 100-jährigen Anlagen in der Untermühle und in Hagendorn sowie die rund 70-jährige Anlage Frauental befanden sich weitgehend noch in ihrem ursprünglichen Zustand. In den vergangenen Jahren wurde es zunehmend schwieriger, Ersatzteile für die alten Anlagen aufzutreiben. Der Betreuungsaufwand stieg dadurch merklich an. Die Energieerzeugung wurde ineffizient und entsprach nicht mehr den gängigen Leistungsvorstellungen.

Während Jahrzehnten nutzte die Papierfabrik Cham die Energie dieser Kraftwerke. Im Jahr 2002 erwarben die WWZ die beiden Kraftwerke und die dazugehörenden Wassernutzungsrechte. 2007 kam das Kraftwerk Frauental hinzu. Mit der Sanierung, in welche die WWZ rund CHF 20 Millionen investieren, wird die lange Tradition der Wasserkraftnutzung an der Lorze fortgeführt. Die WWZ rechnen 2010 mit dem Abschluss der Erneuerungsarbeiten und planen, die sanierten Anlagen zu zertifizieren.


Quelle: WWZ




 
 
News
Wohnen
Wirtschaft
Infrastruktur
Wissenswertes
  Industriepfad
  Frauenthal
  Die Lorze
 
Karte
Hagendornrumentikon
Flurstrasse 22
6332 Hagendorn


info@hagendorn-rumentikon.ch